Eine Kirche für die nächste Generation

Das neue Zentrum Johannes Paul II.

Zentrum Zwei | 2021-2023

Ein Haus des Gebets

Menschen Gott begegnen und erfahren lassen. Raum schaffen für Stille. Hinführen zu einer authentischen Gottesbeziehung. Eine Schule des Gebets. Ein Ort für Lobpreis und Worship.

Ein Ort für Begegnung

Ein Ort mit weit offenen Türen. Jeder darf kommen, wie er ist.
Die vorbehaltlose Liebe Gottes erfahrbar machen.
Sich gegenseitig bereichern und voneinander lernen.
Ein Ort für Austausch und Freundschaft.

Eine Quelle für Wachstum

Ein Ort, an dem Talente entfaltet werden können. An dem vielseitiges Engagement ermöglicht wird.
Menschen wachsen lassen und Ressourcen aufbauen, die dann auch andere Orte inspirieren.

 TRANSFORM THE WORLD APOSTLES

TRANSFORM THE WORLD APOSTLES

Ein Zuhause entsteht

Schon jetzt ist das Zentrum Johannes Paul II. eine geistige Heimat. Es ist ein Ort, wo man Freunde trifft, wo man hinkommen kann, um aufzutanken. Es ist aber auch ein Ort des Dienens, der Begegnung mit sich selbst und anderen. Für viele schafft das Zentrum einen Rahmen, wo man einfach mal sein darf, wo man nichts vormachen muss, wo Masken fallen können, wo man sich sogar verletzlich machen kann, angenommen und aufgefangen wird und wo tiefe Beziehungen entstehen können.

ERFAHRE MEHR

Das „Zentrum Johannes Paul 2“

SÄEN

Das Zentrum Johannes Paul II. will ein Ort sein, wo Menschen Gott kennenlernen können und von ihm berührt werden. Es will die heutige Generation erreichen und jeden, so wie er ist, willkommen heißen.

WACHSEN

Das Zentrum will ein Ort sein, wo Menschen Jesus Christus begegnen und die verwandelnde Kraft des Evangeliums erfahren dürfen, Herzen zu heilen und Leben zu verändern.

VERMEHREN

Das Zentrum Johannes Paul II. will eine lebendige Gemeinde sein, die sich in den Dienst der Menschen stellt und über die eigenen Grenzen hinaus Frucht bringt.

MEHR ÜBER UNSERE LEITLINIEN

MITMACH-KIRCHE FÜR JUNGE ERWACHSENE & FAMILIEN

MITMACH-KIRCHE FÜR JUNGE ERWACHSENE & FAMILIEN

Statements zum Zentrum Johannes Paul II.

Ich freue mich über das Wachstum des „Zentrum Johannes Paul II.“ in den letzten Jahren. Das Zentrum hat sich den Entwicklungsprozess der Erzdiözese „Apg 2,1“ zu Herzen genommen. Es ist eine junge Gemeinde, wo dem Glauben fernstehende Menschen einen neuen Zugang zu Gott und zur Kirche ermöglicht wird. Es ist vor allem ein Ort der Jüngerschaft und des Wachstums im Glauben. Ich wünsche dem Zentrum ein gutes Gelingen für den Aufbau der neuen Räumlichkeiten. Ich erhoffe mir dadurch einen missionarischen Impuls für unsere Stadt und darüber hinaus.

CHRISTOPH KARDINAL SCHÖNBORNErzbischof von Wien

Kirche muss aufregend, voller Güte, hoffnungsgeladen pulsierend und wunderschön sein! Einfach – weil das Evangelium, das sie lebt und verkündet, so ist. Doch nicht immer hat man diesen Eindruck, wenn man Kontakt zu einer Gemeinde, Pfarre, Diözese aufnimmt – weltweit. Das ZJP II. erinnert mich an die Anfänge von Kirche: Jesus und seine Jünger:innen – ein gemeinschaftliches Beziehungsnetzwerk, viel Heiliger Geist und eine ganz große Liebe zu den Menschen außerhalb der Wohlstandsparty. (Stichwort Jüngerschaft). Gleichzeitig ist da ein hohes Reflexionsgeschehen und damit Dankbarkeit und Lernen aus über 2000 Jahren Theologie und Kirchengeschichten.
Jung, professionell, jesuszentriert, mit dem stylischen Charme von heute und einer Kultur, die aus Fehlern lernt - Kirche, die wachsen will und wächst. (Stichwort Mission). So ist das Zentrum. Und wenn man zunimmt, muss man entweder abnehmen oder sich ein größeres Gewand organisieren… Es wird!

ANDREA GEIGERLeiterin der Stabstelle APG, Erzdiözese Wien

Das Zentrum Johannes Paul II. ist ein Geschenk Gottes für die Erzdiözese Wien.

MAG. TOM KRUCZYNSKIPfarrer in Stockerau

Wir brauchen neue Gemeinden in unserer Stadt. Nicht mehr Pfarrgemeinden brauchen wir, sondern Orte, wo Menschen durch den Heiligen Geist in Bewegung geraten und wieder Christsein lernen können. So ein Ort ist das Zentrum Johannes Paul II.: der beste Weg nicht nur zu mehr Christen in Wien, sondern auch zur Erneuerung des ganzen Leibes Christi, unserer Kirche.

DR. WOLFGANG KIMMELErzdiözese Wien

The Church Universal is in desperate need of new models of parish life that is animated by a missionary spirit. I have been following Fr. George and his community for several years now and I believe that what God has accomplished through him and his team is an incredible gift and inspiration for Catholics all over the world who yearn for a vibrant missionary church. The Lord’s hand is upon this initiative and I am so excited to see what will happen next.

FR. JAMES MALLONPastor and author of Divine Renovation: From a Maintenance to a Missional Parish and Divine Renovation: Beyond the Parish

Eine Kirche für die nächste Generation

Eine Kirche für die nächste Generation

Eine Kirche für die nächste Generation

Eine Kirche für die nächste Generation

Eine Kirche für die nächste Generation

Mit Aufbauen

Gemeinsam wollen wir ein Ort für die Nachfolge Jesu sein. Um unserer Vision Raum zu geben und unseren neuen Standort aufzubauen, sind wir auf großzügige Unterstützung von Freunden und Wohltätern angewiesen.

UNTERSTÜTZEN

Erhalte Updates zu unserem Projekt