Wie geht „kluge“ Entscheidung praktisch? Bei der Klugheit geht es darum, allgemeine Prinzipien ins konkrete Tun umzusetzen. Die Klugheit ist eine Tugend der praktischen Vernunft und wird wie jede Tugend durch regelmäßiges Training ausgebildet. Kluge Entscheidungen zu treffen lernt man nicht, indem man Bücher oder Artikel darüber liest, sondern im Tun.

Um eine kluge Entscheidung zu treffen….

1. Sei OBJEKTIV. Berücksichtigt die in Frage kommende Entscheidung objektive Werte? Lukas arbeitet für eine wohltätige Organisation, die eine Erweiterung um ein Zentrum für ehemalige Drogenabhängige plant. Unternehmer Uwe ist bereit, diese Erweiterung zu finanzieren, allerdings unter einer Bedingung, die einem Steuerbetrug gleichkommt. Keine gute Idee. Das ist sowieso klar? Ja sicher, eigentlich schon, aber wenn noch andere Werte (z.B. Hilfe für Drogenabhängige ist eine gute Sache) oder Emotionen (ich will z.B. unbedingt diese Schokolade, die aber nicht mir gehört, oder diesen Job, der aber nur dann zu haben ist, wenn ich zum Mobbing bereit bin, usw.) ins Spiel kommen, vernebelt sich zunehmend der objektive Wert.

2. ERINNERE dich. Fragen wie: „Wie habe ich früher in ähnlichen Situationen gehandelt, was